THOMA Metallveredelung GmbH | Achstraße 14 | D - 87751 Heimertingen | info@thoma-metallveredelung.de | Tel: +49 8335 9822-0 | Fax: +49 8355 9822-51

© 2019 by THOMA Metallveredelung GmbH

Alle Zink Oberflächen Chrom-VI-frei!

Alle Zinkverfahren werden Chrom-VI frei angeboten und entsprechen somit den Forderungen der Altautoverordnung und der europäischen Gesetzgebung REACH.

ZINK-NICKEL

BEARBEITUNGSGRÖSSEN

GRUNDMATERIAL

WASSERSTOFFENTSPRÖDEN 

(TEMPERN):

Zink-Nickel ist eine Legierungsschicht mit einem Nickelanteil zwischen 12% und 15%, welche sich durch eine außerordentliche Korrosionsbeständigkeit auszeichnet. Diese bleibt auch bei hohen Temperaturbelastungen bis 180 °C bestehen. Somit kommt dieses Schichtsystem immer dann zum Einsatz, wenn die herkömmliche Verzinkung diesen Anforderungen nicht mehr gerecht wird.

Zink-Nickel wird üblicherweise mit einer Schichtdicke von 5µm bis 12µm auf das Bauteil aufgebracht, hierbei wird eine Korrosionsbeständigkeit von 720 Stunden im Salzsprühnebeltest nach DIN 9227 NSS gegen Rotrost erreicht. Durch eine nachträgliche Versiegelung kann die Korrosionsbeständigkeit noch weiter gesteigert werden. Darüber hinaus besteht der Vorteil, dass keine Kontaktkorrosion im Verbau mit Aluminium auftritt. Ferner bildet sich bei anfänglicher Korrosion auf der Oberfläche ein Nickelfilm, der eine Schutzwirkung vor weiteren Korrosionsangriffen entfaltet. Gegenüber herkömmlichen Zinkschichten ist Zink-Nickel abrasiv verschleißfester, da die Härte bei 430 +/-50 HV 0,1 liegt. Die Zink-Nickel Oberfläche ist metallisch glänzend, eine Schwarzpassivierung kann ebenso von uns aufgebracht werden. Anwendungen für dieses Schichtsystem finden wir häufig z.B. in der Automobil-, Hydraulikindustrie, im Maschinenbau oder im Offshore-Bereich.

 

Zink Nickel Gestellware (saures Verfahren) mit und ohne Versiegelung: 

Transparent:                                       400 B  1000 T  2000 L mm

Schwarz nur mit Versiegelung     400 B  1000 T  2000 L mm

 

Maximales Teilegewicht bei Gestellware:  250 kg

 

Zink-Nickel Trommelware (alkalisches Verfahren):
Transparent:   Je nach Bauteilgeometrie

Maximales Teilegewicht bei Trommelware:  Je nach Bauteilgeometrie 100 g

 

Stahl, induktions- oder einsatzgehärteter Stahl, Guss, 

weitere Legierungen auf Anfrage

 


Bei Zugfestigkeiten ab 1000 N/mm² ist nach DIN eine Wasserstoffentsprödung anzudenken. Die Entscheidung bezüglich  Temperatur und Haltedauer liegt bei dem Konstrukteur. Gerne können wir Ihnen Vorschläge unterbreiten.

Wenn von Ihrer Konstruktion geprüft wurde, dass keine Wasserstoffentsprödung benötigt wird, benötigen wir hierfür eine schriftliche Bestätigung.